• Selbstliebe
    Blog

    Fühl dich und leb…

    Wie oft sind wir im Widerstand mit dem was ist… und wie oft wollen wir es anders haben, als es halt grade ist. Ich meine damit nicht die Situationen im Außen. Ich mein damit das wie wir uns fühlen! Ein Beispiel: Ich sitz am Meer und in mir ist es traurig. Unsicher. Teilweise haltlos. Das macht mir Angst. Not breitet sich aus. Und beobachte, wie ich in den Widerstand geh. Will mich nicht traurig und erschöpft fühlen. Ich will das jetzt nicht. Will Freude, Baden, Sonne genießen, Wandern und gut drauf sein. Weil sich halt viele Teile in mir auch gut fühlen. Ja. Doch da war dieses komische Gefühl in…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen